Volkstrauertag im kleinen Rahmen

Coronabedingt musste die Gedenkfeier kleiner ausfallen.

Halver. Am gestrigen Sonntag fand im Hohenzollernpark die zentrale Gedenkveranstaltung anlässlich des Volkstrauertages statt. Neben Vertretern der Halveraner Hilfsorganisationen Feuerwehr, THW und DRK nahmen zwar auch einige interessierte Bürger und weitere Vereine an der Veranstaltung teil, jedoch deutlich weniger als in den vergangenen Jahren.

Auch der Teil in der Lindenhofschule fiel zugunsten einer coronagerechten Veranstaltung weg.

Foto: Maximowitz

[[ad-placeholder]]

Nach einführenden Worten von Armin Kibbert wurde die Veranstaltung musikalisch durch Keyboard und Trompete begleitet, ehe die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Ebbinghaus und Bürgermeister Michael Brosch ihre Reden hielten.

Bürgermeister Brosch hob die neue Form des Totengedenkes hervor, das um einen weiteren Absatz ergänzt wurde. In diesem geht es um die Opfer des rechten Terrors in Deutschland, der in den vergangenen Jahren Todesopfer gefordert hatte. Die Veranstaltung endete mit der deutschen Nationalhymne.

[[ad-placeholder]]