Ur-Schalksmühlerin feiert ihren 102. Geburtstag

Sie ist die zweitälteste Bewohnerin in Schalksmühle – und bekannt wie kaum eine andere Schalksmühlerin: Anneliese Schwabe feierte am Montag, 9. Mai, ihren 102. Geburtstag.

„Ich werde auf Trab gehalten“, sagt Anneliese Schwabe und lacht, als sie die Antwort auf die Frage gibt, wie sie sich fit hält. Die 102-Jährige hat drei Kinder, fünf Enkel und drei Urenkel. Die Familie und Freunde sind der Mittelpunkt ihres Lebens. „Da ist man doch neugierig, wie es mit den Enkeln und Urenkeln weitergeht“, fasst sie den Antrieb ihres Lebens zusammen. Aber auch so ist sie aktiv. Jeden Dienstag geht sie einkaufen: im REWE/Kaufpark. Mit dem Geschäft hat sie eine besondere Verbindung. Im Jahr 1900 baute ihr Vater an der Bahnhofstraße 37 ein Haus und eröffnete dort ein Lebensmittelgeschäft. 20 Jahre später kam Anneliese Staufenberg zur Welt.

[[ad-placeholder]]

Im Laufe der Jahre baute die Geschäftsfrau das Lebensmittelgeschäft weiter aus. In der Spitzenzeit unterhielt sie drei Geschäfte in Schalksmühle. Neben dem Mollsiepen und der Hälverstraße betrieb die Familie an der Mühlenstraße ein Geschäft. Vertrauensvoller Geschäftspartner war immer REWE. „Außer das Obst und Gemüse – das haben wir im Hessenland gekauft“, sagt Anneliese Schwabe, die immer in Schalksmühle gewohnt hat. Einmal im Jahr hat sie sich eine Auszeit mit ihrer Familie gegönnt. Ob Kreuzfahrten, Urlaube auf Teneriffa, in der Karibik oder mit dem Schiff auf der Donau – im Urlaub war sie dort, wo Wasser war.

Und, was ist das Geheimnis für ein so langes und erfülltes Leben? „Viel arbeiten, selten zum Arzt gehen und trotzdem nicht das Leben aus den Augen verlieren“, sagt Anneliese Schwabe. Das Leben: Das sind für sie ihre Familie und Freunde.

[[ad-placeholder]]