Schüler des Schreib- und Videowettbewerbs geehrt

Das regionale Bildungsbüro des Märkischen Kreises organisierte für die Klassenjahrgänge fünf bis zehn im gesamten Kreisgebiet erstmalig einen Videowettbewerb zum Thema: "Mein Dorf, meine Stadt … mein Zuhause im Märkischen Kreis" sowie einen Schreibwettbewerb für die Grundschulen zum Thema: "Im Märkischen Kreis ganz groß was los! – Kinderreporter unterwegs".

Schreiben von Drehbüchern, Erstellen von Videos, Verfassen von Artikeln, Interviewführung und vieles mehr waren Themen mit denen sich die Schüler des Märkischen Kreises beschäftigten. Dabei standen die Geschichte, die Kultur und die Freizeitangebote der Städte und Gemeinden im Märkischen Kreis im Vordergrund. Für dieses Engagement wurden die Preisträger mit einem Preisgeld von 250 Euro, 150 Euro und 100 Euro für ihre Klassenkasse belohnt. Aus dem gesamten Kreisgebiet waren 85 Einsendungen eingegangen.

Die Siegerehrung fand im Kreishaus Lüdenscheid statt. Landrat Marco Voge hieß die Talente aus dem Märkischen Kreis mit ihren Lehrern zur Ehrung willkommen. Für das Engagement überreichte Marco Voge jeweils eine Urkunde und Michael Czech, vom Fachdienst Bildung und Integration, übergab ein kleines Präsent.

[[ad-placeholder]]

Zu den Ehrungen:

Den ersten Platz im Schreibwettbewerb der Grundschulen erreichte Gustav (4. Klasse) von der Europaschule St. Nikolaus in Balve-Beckum mit seinem Artikel: „Raub an der Luisenhütte: Täter von Landrat und Bürgermeister gefasst“. Der zweite Platz ging an Fritz (Klasse 4a) aus der Diesterwegschule Hemer mit seinem Artikel: „Unglaubliche Entdeckung: Gibt es wirklich Zwerge im Felsenmeer?“. Den dritten Platz belegte Maéva (Klasse 4a) aus der Ebbeschule in Meinerzhagen-Valbert mit dem Artikel: „Die Wölfe sind zurück“.

Matilda (Klasse 6c) vom Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lüdenscheid erzielte den ersten Platz im Videowettbewerd der Klassen fünf bis sieben mit ihrem Video: „Musik in Lüdenscheid“. Lena, Luca, Emil, Raphael, Zoe und Konrad (Klasse 5b) aus dem Märkischen Gymnasium in Iserlohn erlangten den zweiten Platz mit dem Video: „Die Geschichte des Schillerplatzes Iserlohn“. Den dritten Platz erreichten Simay und Lara (Klassen 6b & 7c) ebenfalls vom Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lüdenscheid mit ihrem Video zum Thema: „Kunst in Lüdenscheid“.

Über den ersten Platz im Videowettbewerb der Klassen acht bis zehn freute sich Janett (Klasse 8a) vom Ev. Gymnasium Meinerzhagen mit ihrem Video: „Freizeit in Meinerzhagen“. Der zweite Platz ging an Nela und Fynn (Jahrgangsübergreifende Lerngruppe 9/10) aus der Primusschule in Schalksmühle mit dem Video: „Willkommen in Schalksmühle“ und den dritten Platz belegten Jeyda und Marlene (Klassen 8c) aus dem Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lüdenscheid mit dem Video: „Unser Lüdenscheid“.

[[ad-placeholder]]