Lüdenscheid in 2D, 3D und aus der Luft

Die Stadtverwaltung Lüdenscheid hat die "virtualcityMAP" freigeschaltet und bietet damit neue Perspektiven, hochauflösende Bilder und schnelle Informationen.

Lüdenscheid. Die „virtualcityMAP“ ermöglicht Internetnutzern virtuelle „Rundflüge“ über und Rundgänge durch ganz Lüdenscheid – und das wahlweise zwei- oder dreidimensional. Außerdem enthält die webbasierte Anwendung mehrere Werkzeuge für Messungen, Planungen und Zeichnungen.

Die Stadtverwaltung hat das Programm jetzt kostenfrei auf ihrer Website freigeschaltet. Die „virtualcityMAP“ bietet neben der klassischen Aufsicht und 2D-Darstellung auch 3D-Schrägluftbilder, die das gesamte Stadtgebiet abdecken. Weitere Besonderheiten im Vergleich zu vielen anderen Kartenanbietern: Zum einen stammen die Aufnahmen aus Lüdenscheid aus dem Frühjahr 2021 und sind somit relativ aktuell. Zum anderen können sich User in der 3D-Ansicht über eine „Navigations-Rose“ und per Mausklick schneller, freier und auch flüssiger per „Rundflug“über Lüdenscheid bewegen.

[[ad-placeholder]]

Möglich ist auch der freie virtuelle Rundgang durch die Stadt aus Fußgänger-Perspektive. Weitere interessante Optionen: die Höhe von Gebäuden, die Größe von Plätzen oder auch Entfernungen zwischen zwei Punkten per Mausklick auszumessen und der realistische Schattenwurf von Gebäuden lässt sich frei wählbar und realistisch nach Datum und Uhrzeit simulieren.

Außerdem erlaubt das Planungswerkzeug, 3D-Modelle in die virtuelle Karte einzubauen und Straßen und Plätze nach eigenen Wünschen und Ideen zu gestalten. In vielen Fachdiensten der Stadtverwaltung sind die Luftbildprodukte bereits seit einigen Monaten im Einsatz, unter anderem bei Feuerwehr, Bauordnung und Stadtplanung. Die Resonanz: durchweg begeistert.

„Das ist definitiv ein Werkzeug der digitalen Verwaltung, das Lösungen für raumbezogene Aufgabenstellungen liefert und uns unsere Arbeit erleichtert“, sagt Karola Detering vom Fachdienst Geoinformation und Grundstückswertermittlung. Jetzt, nach einem ausgiebigen Testlauf, stellt die Verwaltung die „virtualcityMAP“ allen Bürgern zur Verfügung. „Das ist eine interessante und spannende Option für alle, die einen neuen Blick auf Lüdenscheid erleben möchten, aber auch für diejenigen, die unsere Stadt mitgestalten und die Flächen und Gebäude planen und bewirtschaften wollen“, so Detering weiter.

[[ad-placeholder]]

Die Web-Anwendung soll Schritt für Schritt weiterentwickelt und mit Geodaten unterschiedlicher Anwendungsgebiete ergänzt werden.

Hintergrund: Im Frühjahr 2021 ließ der Stadtentwässerungsbetrieb Lüdenscheid-Herscheid (SELH) Luftaufnahmen aus beiden Kommunen anfertigen, um Grundstücksdaten bestimmen und eine aktuelle Übersicht über versiegelte Flächen erstellen zu können. Auf dieser Basis werden Niederschlagsgebühren neu festgelegt.

Darüber hinaus werden die Aufnahmen für die „virtualcityMAP“ verwendet. Die Inhalte der Anwendung dürfen mit Hinweis auf das Urheberrecht (© SELH AöR 2021) genutzt und als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

Die „virtualcityMAP“ ist unter folgendem Link verfügbar: luedenscheid.virtualcitymap.de.

[[ad-placeholder]]