Klavierkabarettist Matthias Ningel ist „widerspruchreif“

Matthias Ningel gilt als feiner Beobachter mit dem "Blick fürs Paradoxe". Mit seinem Programm "widerspruchreif" liefert er am 6. Mai ab 20 Uhr in der Festhalle Spormecke einen Abend mit literarischem Klavierkabarett.

Schalksmühle. In seinem vierten Bühnenprogramm reflektiert der Mainzer Matthias Ningel erneut über das Weltgeschehen in einem Zerrspiegel. Hemmungslos deckt er Unstimmigkeiten auf und gelangt dadurch zu einer simplen Erkenntnis: „Das Wesentliche ist das Widersprüchliche!“ Sein Programm „widerspruchreif“, das er nun in Schalksmühle präsentiert, hatte zwar seine Premiere bereits am 12. November 2020 im Mainzer Unterhaus, doch an Aktualität hat es nicht verloren.

[[ad-placeholder]]

Im Programmheft heißt es:

„So findet er die Schönheit im Hässlichen, das Faszinierende im Abstoßenden, die Anmut in der hölzernen Bewegung und die Poesie im Profanen. Naheliegend, dass Ningels neue Geschichten und Klavierlieder allesamt zwiespältiger Natur sind: Ein fröhliches Jagdlied, in dem Jäger zu Gejagten werden, ein demolierter Walzer über die Feindschaft unter Freunden, ein Schauerlied über einen Kirmesbesuch, der die Frage aufwirft: Wo ist es eigentlich gruseliger – innerhalb oder außerhalb der Geisterbahn? Sehen sie einen Hasen oder eine Ente? Ningel sieht den Wolpertinger! Und statt schwarz zu sehen, greift er nach dem rettenden Wasserfarbkasten und zeichnet ein buntes Panorama der Aussichtslosigkeit: Herrlich wuselig, schwindelerregend musikalisch und von wimmelndem Witz.

Widerspruchreif ist ein Kabarettprogramm voller Musik, Humor, Philosophie und Stand-Up-Prosa und eine Quelle disparater Empfindungen: schockierend-heiter, betörend-verstörend und aufrichtig-flapsig. Ob sie hingehen sollten? Entscheiden Sie sich frei. Das ist ein Befehl!“


Termin:

Festhalle Spormecke

Freitag, 6. Mai, 20 Uhr

Tickets: 18 Euro, ermäßigt 12,50 Euro

erhältlich im Bürgerbüro oder im online-Ticketshop der Gemeinde Schalksmühle (www.schalksmuehle.de)

[[ad-placeholder]]