Heimatverein sammelt für „Runde um den Block“

Über die Crowdfunding-Plattform "Viele schaffen mehr" der Volksbank in Südwestfalen eG konnte der Heimatverein Halver e.V. in den vergangenen Wochen und Monaten insgesamt 7.525 Euro für die kulturelle Stadtbespielung "Runde um den Block" sammeln.

In dem gesammelten Betrag sind 865 Euro Unterstützungsleistung durch die Volksbank enthalten. Am 18. Mai überreichte Volksbank-Teilmarktleiter Daniel Vetter den symbolischen Spendenscheck an Inge Zensen, Projektinitiatorin und Kulturbeauftragte der Stadt Halver, sowie an Bürgermeister Michael Brosch.

Brosch bestätigte, dass in dem Projekt „enorm viel Power“ stecke, weshalb die Stadt auch einen Zuschuss von fast 69.000 Euro beisteuere. Die Einnahmen durch die Eintrittsgelder indes fließen zurück an die Stadt.

[[ad-placeholder]]

„Kulturell mussten wir in der Pandemie auf so viel verzichten. Da tut es gut, dass es nun endlich wieder losgeht! Danke an alle Spenderinnen und Spender, die uns bei unserem Projekt unterstützen. Ein besonderer Dank geht auch an die Volksbank. Ohne die Crowdfunding-Plattform hätten wir eine solch‘ erfolgreiche Sammelaktion sicherlich nicht in der Kürze der Zeit auf die Beine stellen können“, freute sich Inge Zensen.

Am Wochenende werden Gruppen mit bis zu 20 Zuschauern zu einzelnen Stationen wie Parks, Garagen oder auch Vorgärten und Ladenlokalen geführt. Hier werden etwa fünfminütige Kurzvorstellungen von Künstlern aus Halver und auch international professionellen Akteuren an 14 Stationen in der Innenstadt dargeboten. Dabei werden Theater, Musik, Malerei, Performances, Walk- und Drive-Acts in den Mittelpunkt gestellt. Ein Guide begleitet die Besucher von Station zu Station. „Jetzt hoffen wir eigentlich nur noch, dass das Wetter mitspielt“, sagte Inge Zensen abschließend.

[[ad-placeholder]]

„Es ist schön zu sehen, dass wieder ein Projekt nicht zuletzt dank unserer Crowdfunding-Plattform realisiert werden kann. Bei der Volksbank steht die Gemeinschaft im Vordergrund. Heißt es doch bei uns `Was einer alleine nicht schafft, dass schaffen viele‘. Gemeinschaftlich haben die Spenderinnen und Spender dieses Kulturprojekt möglich gemacht. Eine wirklich tolle Leistung!“, bestätigte Volksbank-Teilmarktleiter Daniel Vetter.

Auch der leitende Künstler Jörg Rost demonstrierte am Eisenbahntunnel, was den Zuschauer erwartet:

[[ad-placeholder]]