Heimatpreis-Gewinner geehrt – Auszeichnung auch 2022

Auch wenn das Preisgeld schon ausgezahlt wurde: Die ordentliche Ehrung der Heimatpreis-Preisträger stand noch aus. Der Rahmen der Ratssitzung schien daher genau richtig.

Halver. Eine Überraschung waren die Gewinner des Heimatpreises 2021 nicht mehr, trotzdem: Die Auszeichnung in Form einer Trophäe in der Hand zu halten, war für die Geehrten etwas Besonderes. Im Rahmen der Ratssitzung am Montagabend (4. April) hatte Bürgermeister Michael Brosch die Möglichkeit wahrgenommen, die Preisträger zu ehren – diesmal vor politischem Gremium.

Bereits Mitte Dezember hatte Brosch die Heimatpreis-Gewinner bekannt gegeben und überrascht, nachdem der Hauptausschuss am 8. Dezember 2021 der Empfehlung des Kulturausschusses gefolgt war – LokalDirekt berichtete.

[[ad-placeholder]]

Den 1. Preis überreichte Brosch dem Küchenteam des Bürgerzentrums und dem DRK-Halver (2500 Euro). Der Einladung in die Ratssitzung gefolgt waren Birgit Turck, Elke Schmidt, Sabine Bilz und Regina Weitzel für das Küchenteam. Marianne Fastenrath und Karin Hellmann waren an diesem Abend verhindert, sollten aber nicht unerwähnt bleiben. Für das DRK nahm Sebastian Pinter die Heimatpreis-Auszeichnung entgegen.

Der 2. Preis (1500 Euro) ging an die Organisatorinnen des Gemeindekarnevals der katholischen Kirchengemeinde Christus König. Dankend nahmen an dieser Stelle Delia Taake und Jutta Gillmann die Auszeichnung und eine Flasche Wein entgegen.

[[ad-placeholder]]

Das Aktionsbündnis Oberbrügge-Ehringhausen freute sich über ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro und somit Platz 3. Britta Kattwinkel-Kiefer bedankte sich im Namen ihrer Aktionsbündnis-Kollegen.

Auch in diesem Jahr soll wieder ein Heimatpreis vergeben werden. Bewerbungen können ab sofort und bis zum 15. August bei Aldona Weis von der Stadt Halver per Mail an a.weis@halver.de eingereicht werden.

Der Preis kann an Einzelpersonen oder Gruppen sowie Vereine, Initiativen, Projektgemeinschaften, freie Träger, Unternehmen, Betriebe sowie andere Organisationen, in denen ehrenamtlich gearbeitet wird, vergeben werden. Projekte, die überwiegend eine wirtschaftliche Betätigung zum Inhalt haben, sind ausgeschlossen.

[[ad-placeholder]]