DRK weitet Testangebot aus, Anmeldung vorausgesetzt

Der Andrang ist riesig - das DRK und der Pflegedienst Pflegeleicht reagieren: Seit dieser Woche wurden die Test-Kapazitäten deutlich erweitert. Am kommenden Mittwoch, 1. Dezember, bleibt das Testzentrum aber ausnahmsweise geschlossen.

Halver. Das Test-Aufkommen in Halver ist groß. Auf die Nachfrage reagieren nun der DRK Ortsverein und der Pflegedienst Pflegeleicht, indem sie das Testangebot deutlich ausweiten. Seit Montag, 29. November, hat das Testzentrum an der Thomasstraße montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet, samstags von 9 bis 14 Uhr. Eine Ausnahme bildet der 1. Dezember, an diesem Tag muss das Testzentrum wegen interner Gründe geschlossen bleiben.

„Allerdings“, so schiebt DRK-Leiter Werner Neuhoff im Gespräch mit LokalDirekt nach, „sind Tests ab Donnerstag nur noch mit vorheriger Anmeldung möglich.“ Alles andere habe zu Querelen und Unstimmigkeiten vor Ort geführt. Der Termin kann Online vereinbart werden.

Die riesige Testnachfrage kann Werner Neuhoff mit Zahlen belegen: Waren es zu Zeiten von kostenpflichtigen Tests noch 39 Tests am Tag, so sind es derzeit zwischen 300 und 400 täglich. Ein Arbeitsaufkommen, dass DRK und Pflegeleicht derzeit mit gerade einmal drei Mitarbeitern vor Ort stemmen.

[[ad-placeholder]]

QR-Code für die Check-App

Einen weiteren Hinweis hat Werner Neuhoff noch für alle Arbeitgeber und Nutzer von Check-Apps: Derzeit arbeitet das DRK Halver daran, einen QR-Code für die Test-Zertifikate von der Thomasstraße zu generieren. Im Nachgang an die Berichterstattung zum gefälschten Test aus dem Internet in einem Halveraner Unternehmen war aufgefallen, dass sich auch die DRK-Tests nicht von der Check-App kontrollieren lassen. Das, so Neuhoff, solle aber in naher Zukunft behoben sein. Im Zweifel habe er aber auch jeden Getesteten im System und könne bei Unstimmigkeiten kurzum ein Testergebnis aus seinem Hause bestätigen.

[[ad-placeholder]]